迈克尔·德拉海姆

在德国马堡的 Diakoniekrankenhaus医院接受完护士培训后继续在Fulda高校(理科护理管理
学士)和Greifswald大学医疗保健管理(理学硕士)深造学习。 2013 年至 2015 年,德拉海
姆先生在柏林 SRH 高校第三方资助研究项目“医院危机管理”中工作。

自 2015 年以来,德拉海姆先生一直是德国医院协会 (DKG) 的融资和规划顾问。他的主要
领域是住院医院服务的融资以及预算和薪酬谈判。自 2018 年以来,他参与了多个中国医疗
保健系统中有关医院融资和管理问题的项目。

除了在 DKG 的专业活动外,德拉海姆先生还在德国Fulda应用科学大学教授健康政策学科。
他还是医疗行业青年高管网站的创始成员之一 (www.netzwerkertreffen.de)。

 

卢卡斯·伊利尼

卢卡斯·伊利尼有社会经济学位,并主修医疗保健管理(理学硕士)。 九年多来,他一直在
住院和门诊医疗部门担任不同职位。 在大学学习期间,做为实习生的他在医院管理中担任
财政管理等不同职位。在进一步的学习中,他专注于多家医院的财政管理工作,接管了多项
管理职责,并在多年的实践经验后转向为医疗服务者提供咨询。在此背景下,在多个国际项
目和中国健康业领域积累了很多经验。伊利尼先生是“A+S 网络会议”的联合创始人和组织者
之一,目前正在Greifswald大学攻读博士学位,研究方向是多维目标系统的医院高效管理。

 

About Us CH

德中医疗保健管理会(DCG-Health)将促进和陪伴德中卫生机构(以医院为重点)的交流
作为目标。在创始人在中国居住过一段时间和取得很多联系方式的前提下DCG-Health于
2019年成立。


近年来,中国经济发展强劲,人口日益繁荣导致对医疗保健和医院的需求不断增加。 2019
年约有 680 万张病床(与上一年相比增加了 346,797 张床位),中国的医院格局目前正在
蓬勃发展。


在德中两国建立定期交流和更好地了解医疗保健对我们来说尤为重要。

Michael Darheim

After training as a nurse, Michael Draheim studied Health Care Management (M.Sc.) at the University of Applied Sciences in Fulda and at the Ernst-Moritz-Arndt University of Greifswald. During his studies in Fulda, he completed training in quality management and auditor at the German Society for Quality Management (DGQ). From 2012 to 2014, he worked at the SRH University of Berlin in the third-party funded project on "Risk and Crisis Management in Hospitals". Since 2013 he is responsible for hospital financing and planning at the German Hospital Federation (Berlin). His work focuses on the DRG-System and the accounting of inpatient services, budget and fee negotiations as well as quality-adjusted remuneration (P4P). In addition to his work at the DKG, he has a lectureship for health policy at the University of Applied Sciences in Fulda. In 2019 he founded the German Chinese Society for Health Care Management (DCG-Health).

Lukas Illini

Lukas IIlini holds a degree in social economics and studied Health Care Management (M.Sc.). For more than nine years, Mr. Illini has worked in various positions in inpatient and outpatient health care. Already during his studies he worked in controlling and held various positions in hospital management as part of a trainee program. In the further course of his studies, he concentrated his activities on the controlling of various hospitals, took over management responsibility and, after many years of practical experience, switched to consulting for health care providers. In this context he gained experience in the Chinese health care market in addition to various national projects. Mr. Illini is co-founder and organizer of the "A+S-Netzwerktreffen" and is doing his doctorate at the University of Greifswald on the efficient management of hospitals considering multidimensional target systems.

About Us

The German Chinese Society for Health Care Management (DCG-Health) aims to promote and accompany the exchange between German and Chinese health care institutions with focus on hospitals. DCG-Health was established in 2019, based on the numerous contacts and visits of the founders to the People's Republic of China.


China's economy has been developing rapidly in recent years, and the growing prosperity of the population leads to increasing demands on healthcare and hospitals. With approximately 6.8 million hospital beds in 2019 (+ 346,797 beds compared to the previous year), the Chinese hospital sector is currently developing just as quickly.


Establishing a regular exchange and creating a better understanding of healthcare in the two countries is particularly close to our hearts.

Galerie test

Über uns

Die Deutsch-Chinesische Gesellschaft für Health Care Management (DCG-Health) hat sich zumZielgesetzt den Austausch zwischen deutschen und chinesischen Gesundheitseinrichtungen (Fokus Krankenhäuser) zu fördern und zu begleiten. Nach einer Vielzahl von Kontakten und Aufenthalten der Gründer in der Volksrepublik China wurde die DCG-Health im Jahr 2019 gegründet.

Chinas Wirtschaft hat sich in den vergangenen Jahren sehr stark entwickelt und der wachsende Wohlstand in der Bevölkerung führt zu einem steigenden Anspruch an die Gesundheitsversorgung und die Krankenhäuser. Mit ca. 6,8 Mio. Krankenhausbetten in 2019 (+ 346.797 Betten im Vergleich zum Vorjahr) entwickelt sich die chinesische Krankenhauslandschaft derzeit ebenso dynamisch.

Die Etablierung eines regelmäßigen Austausches und die Herstellung eines besseren Verständnisses über die Gesundheitsversorgung der beiden Länder liegen uns hierbei besonders am Herzen.

Deutsch-Chinesische Krankenhaustage

28. und 29. Oktober 2021

Nicht erst seit der globalen Coronapandemie hat sich gezeigt, dass Krankenhäuser in Deutschland und in China vor gemeinsamen Herausforderungen stehen. So waren die Krankenhäuser in der Coronakrise das Rückgrat der gesundheitlichen Versorgung der Bevölkerung. Aber auch neben Corona stehen die Krankenhäuser beider Länder vor gemeinsamen Herausforderungen, seien es die demografische Veränderung oder die Finanzierbarkeit von Gesundheitsleistungen. Für die gemeinsamen Herausforderungen haben beide Länder unterschiedliche Herangehensweisen. Während derzeit in den deutschen Krankenhäusern ausschließlich westliche Medizin eine Rolle spielt, ist in China die traditionelle chinesische Medizin mit den Behandlungsprozessen der westlichen Medizin verzahnt. 

Mit den „Deutsch-chinesischen Krankenhaustagen“ soll eine jährliche länderübergreifende Austauschplattform entstehen, die neben dem Austausch über die Krankenhausversorgung und das Krankenhausmanagements der beiden Länder auch die Integration der traditionellen chinesischen Medizin in die schulmedizinischen Behandlungsprozesse zum inhaltlichen Schwerpunkt hat. Unser Ziel ist es die relevante Basis für den Deutsch-Chinesischen Austausch im Bereich des Krankenhauswesens insbesondere der TCM im Krankenhaus zu etablieren.

Lukas Illini

Lukas IIlini ist Diplom Sozialwirt und studierte Health Care Management (M.Sc.). Seit mehr als neun Jahren wirkt Herr Illini in unterschiedlichen Positionen der stationären und ambulanten Gesundheitsversorgung. Bereits während des Studiums arbeitete er im Controlling und besetzte im Rahmen eines Trainee-Programms verschiedene Positionen im Krankenhausmanagement. Im weiteren Verlauf konzentrierte er seine Tätigkeiten auf das Controlling verschiedener Krankenhäuser, übernahm Leitungsverantwortung und wechselte nach langjähriger Praxiserfahrung in die Beratung von Gesundheitsdienstleistern. In diesem Rahmen sammelte er neben unterschiedlichen nationalen Projekten auch Erfahrungen im chinesischen Gesundheitsmarkt. Herr Illini ist Mitgründer und Organisator der „A+S-Netzwerktreffen“ und promoviert an der Universität Greifswald über die effiziente Führung von Krankenhäusern unter Berücksichtigung multidimensionaler Zielsysteme.